© APA/HANS PUNZ

Chronik Österreich
02/01/2020

Bademantel-Affäre: Nehammer bestellte neuen BAK-Leiter

Nach den Vorwürfen gegen den bisherigen Chef des Bundesamtes für Korruptionsbekämpfung wurde sein Stellvertreter befördert.

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) hat mit dem 39-jährigen Lukas Berghammer einen neuen Leiter des Bundesamtes für Korruptionsbekämpfung (BAK) bestellt. Er war bisher Stellvertreter jenes Spitzenbeamten, der die Behörde bisher geleitet hat.

Dies wurde am Samstag von einer Sprecherin des Ressorts nach einem Bericht der Wiener Kronen Zeitung bestätigt. Dieser Schritt sei bereits am Mittwoch erfolgt.

Der bisherige Leiter des Amtes ist mit Belästigungsvorwürfen konfrontiert. Er selbst sprach gegenüber Medien von einer Intrige. Der Mann wurde als vorläufige Maßnahme einer anderen Dienststelle des Innenministeriums zugewiesen.

Erfahrener Beamter

Berghammer hat langjährige Erfahrung im Innenministerium und damit auch im BAK. Er hätte 2017 einen Trainingskurs der FBI National Academy in den USA absolviert, teilte die Sprecherin mit. Der Minister habe gleichzeitig seinem Generalsekretär Helmut Tomac "den Projektauftrag zur personellen und organisatorischen Weiterentwicklung des BAK gegeben."

Struktur und Organisation sollten durchleuchtet werden, die Umsetzung der im Regierungsprogramm enthaltenen Maßnahmen "im Zusammenhang mit den Ermittlungen bei Misshandlungsvorwürfen, Schaffung einer Beschwerdestelle und Weiterentwicklung der Behörde mit multiprofessioneller Zusammenarbeit" in die Wege geleitet werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.