© APA/EXPA/JOHANN GRODER

Chronik Österreich
04/07/2021

Ausreisetestpflicht für Bezirk Schwaz fällt, zweite Impfrunde startet

Die Ausreisetestpflicht und Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen endet mit Donnerstag. Impfung macht sich bereits bemerkbar.

Die seit rund einem Monat bestehende Ausreisetestpflicht aus dem Bezirk Schwaz ist mit Donnerstag zu Ende und wird auch nicht verlängert. 

Bei den Testungen wurden 170 asymptomatische Personen entdeckt, teilte das Land am Mittwoch mit. Gleichzeitig startet am Donnerstag die zweite Impfrunde im gesamten Bezirk. Die Neuinfektionen waren dort zuletzt stark zurückgegangen. Dies weise darauf hin, dass die Impfungen ihre Wirkung zeigen, sagte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP).

Mit dem Ende der Ausreisetests wird auch die FFP2-Maskenpflicht an ausgewählten öffentlichen Orten im Freien im Bezirk abgeschafft. Die Maßnahmen wurden eingeführt, weil sich im Bezirk die südafrikanische Virusvariante verstärkt ausgebreitet hatte. Diese spielt aber nur mehr eine geringe Rolle.

FFP2-Maskenpflicht im Freien endet ebenfalls 

Während diese Mutation Anfang Februar noch einen Anteil von knapp 19 Prozent aller Infizierten in Tirol ausmachte, waren es am Mittwoch nur mehr 0,55 Prozent. Am Höhepunkt wurden 120 Fälle registriert, nun waren es sieben aktiv Positive.

Die FFP2-Maskenpflicht an stark frequentierten öffentlichen Orte im Freien im Bezirk Schwaz, die als weitere Vorsichtsmaßnahme seitens der BH Schwaz schon Ende Februar verordnet wurde, endet ebenfalls mit Ablauf des 8. April. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.