Hotelfassade gegenüber dem Linzer Design Center wurde als Plakatwand genutzt

© Atzenhofer Wolfgang

Oberösterreich
09/18/2018

Aktion zum Auftakt des Treffens der EU-Energieminister

Umweltaktivisten forderten vor Ministerkonferenz in Linz Stopp für Gas, Kohle und Atomstrom.

von Wolfgang Atzenhofer

Mit einer Protestaktion empfing die Umweltorganisation Greenpeace Dienstagfrüh die Teilnehmer des Treffens der EU-Minister im Design Center Linz. Aktivisten entrollen ein Transparent auf der Fassade des gegenüber dem Konferenz-Center liegenden Hotels. Darauf forderten sie zum Verzicht von Kohle, Gas und Atomstrom auf. Das Design Center selbst war von einer massiven Polizeipräsenz abgesichert. Auch ein Hubschrauber kreiste in der Früh über dem Tagungsort. Das Areal vor dem Design Center war zudem mit einem Platzverbot abgesichert worden. Beim Eintreffen der ebenfalls von Polizei eskortierten Ministerdelegationen gab es am viel frequentierten Linzer Europaplatz fast keine Verkehrsbehinderungen. Die Konferenz ist bis zum frühen Nachmittag angesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.