© Mladen Trinajstić / Novi list

Chronik Österreich
08/30/2021

Abgerissener Autospiegel: Österreicher nach Streit in Kroatien getötet

Ein kroatischer Staatsbürger wurde wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung mit Todesfolge festgenommen.

von Antonio Šećerović

Bei einem Streit wegen eines abgebrochenen Seitenspiegels auf der kroatischen Insel Krk wurde ein österreichischer Tourist getötet.

Laut der Zeitung Novi List soll ein 44-jähriger Kroate im östlichen Teil der Stadt Baška mit seinem Auto gefahren sein. Mit seinem Spiegel dürfte er einen 69-Jährigen touchiert haben. Der Österreicher soll daraufhin im Ärger dem unvorsichtigen Fahrer den Außenspiegel vom Auto gerissen haben, woraufhin der Mann aus Zagreb aus dem Auto stieg.

Niedergeschlagen

Nach einem kurzen Streit soll der Fahrer den Fußgänger bewusstlos geschlagen haben. Der Mann dürfte mit dem Kopf unglücklich auf den Boden gestürzt sein. Passanten versuchten den Mann fast eine Stunde lang wiederzubeleben, doch für ihn kam jede Hilfe zu spät. Der Österreicher starb noch vor Ort.

Der Lenker wurde laut Polizei wegen des Verdachts der schwerer Körperverletzung mit Todesfolge angezeigt und festgenommen. Die Leiche des Verstorbenen wurde in eine Abteilung für Rechtsmedizin in Rijeka zur Obduktion überführt. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.