Chronik | Oberösterreich
20.05.2018

Zehntausende bei Langer Nacht der Kirchen

Vielfalt. Neun christliche Religionen laden kommenden Freitag ein – Zentrale Punkte sind der Mariendom und der Domplatz

Rund 100 Kirchen, Kapellen und kirchliche Einrichtungen laden am kommenden Freitag, den 25. Mai ab 19 Uhr zur Langen Nacht der Kirchen. Diese ökumenische Veranstaltung ist traditionell ein Publikumsmagnet.Im Vorjahr kamen 50.000 Besucher.

Es gibt auch heuer wieder ein vielfältiges Programm. Besondere Kirchenführungen, Musik aller Epochen und Stilrichtungen, Vorträge, Diskussionen, Lesungen, Film., Tanz, Kabarett, Vernissagen, Meditation und Stille, interkulturelle Begegnungen, sozial-, gesellschafts- und kirchenpolitische Themen, aber auch Buffets und Weinverkostungen sind geplant. 115 Veranstaltungen finden allein in Linz statt, speziell im und rund um den Mariendom. So können Kinder an Kreativ-Workshops mit Steinmetzmeister Gerhard Fraundorfer und Dombaumeister Wolfgang Schaffer teilnehmen, mit Domorganist Wolfgang Kreuzhuber die Rudigierorgel kennenlernen oder besondere Orte entdecken. Eine Lichtinstallation taucht den neu gestalteten Innenraum in ein besonderes Licht. Der Klostermarkt auf dem Domplatz bietet Kulinarisches und Produkte heimischer Klöster. Zwischen Mühlkreisbahnhof und Hauptbahnhof sorgen Jugendbands in der „JamTram“ für Sounds. www.langenachtderkirchen.at/linz