Notarzt in Rot-Kreuz-Uniform (Symbolbild).

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Oberösterreich
08/14/2020

Verletzter im Gras unter Mittelleitschiene der A25 gefunden

Der 81-Jährige war nach einer Toilettenpause auf einem Autobahnparkplatz verschwunden.

Ein 81-jähriger Mann ist Donnerstagfrüh im Gras unter der Mittelleitschiene der A25 beim Autobahnparkplatz Sinnersdorf Nord hinter Haid (Bezirk Linz-Land) Richtung Wels schwer verletzt gefunden worden. Der Ukrainer war Mitglied einer Reisegruppe. Die näheren Umstände des Unglücks waren am Donnerstagabend noch unklar. Der Verletzte war noch nicht ansprechbar, informierte die Polizei.

Die Gruppe, die mit einem tschechischen Kleinbus unterwegs war, hatte in der Nacht auf Donnerstag auf dem Autobahnparkplatz eine Toilettenpause einlegt. Bei der Weiterfahrt war der betagte Mann nicht mehr auffindbar. Der Chauffeur verständigte daher die in Deutschland lebende Tochter.

Gegen 6.20 Uhr traf sie in Begleitung ihres Ehemannes sowie der Tochter und des Schwiegersohns am Parkplatz ein. Gut eine Stunde später fand der Schwiegersohn den Vermissten. Möglicherweise war der 81-Jährige beim Übersteigen der Mittelleitschiene gestürzt. Er wurde ins Klinikum Wels geflogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.