Im Mostviertel wurde für die Feuerwehren die Alarmstufe B4 ausgerufen

© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Oberösterreich
08/14/2020

300 Liter Hydrauliköl auf Firmengelände in OÖ ausgelaufen

Möglicherweise ist das Öl auch ins Grundwasser gesickert. Es wurde ein Lokalaugenschein angeordnet.

300 Liter Hydrauliköl sind auf dem Gelände einer Firma im Bezirk Gmunden ausgelaufen, die möglicherweise bis ins Grundwasser versickert sind. Dem Mitarbeiter eines Wachdienstes war bei einem Rundgang Donnerstagabend ein Ölfilm auf der Wasseroberfläche einer Sickergrube aufgefallen, informierte die Polizei.

Der Wachmann verständigte die Feuerwehr, die den Großteil des Öls abpumpte und den Film band. Zur Entsorgung des Materials wurde eine Spezialfirma beauftragt. Insgesamt wurden drei- bis viertausend Liter Öl-Wasser-Gemisch abgepumpt, wovon rund 300 Liter reines Hydrauliköl waren. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass ein Teil davon auch in das Grundwasser gelangte, wurde mit der Bezirkshauptmannschaft Gmunden sowie einem Hydrologen ein Lokalaugenschein angeordnet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.