Das Bild "Anbetung der Könige" wurde arg beschädigt

© Pfarre Weißkirchen an der Traun

Chronik Oberösterreich
12/22/2019

Vandalen wüteten in Pfarrkirche und beschädigten Gemälde

In Weißkirchen an der Traun tobten Unbekannte nächtens im Gotteshaus. Sie hatten es auf die "Anbetung der Könige" abgesehen.

von Wolfgang Atzenhofer

Ein Vandalenakt in ihrer Pfarrkirche, wenige Tage vor Weihnachten, schockt die Gläubigen in Weißkirchen an der Traun im Bezirk Wels-Land. Unbekannte Täter haben dort in der Nacht zum Samstag in der unversperrten Kirche ein historisches Gemälde von der Wand gerissen und stark beschädigt.

Die Vandalen holten das Gemälde „Anbetung der Könige“ von der Wand hinter dem Altar. Dann rissen sie das Bild gewaltsam aus dem 90 mal 70 Zentimeter großen Rahmen. Der Holzrahmen zerbrach dabei. Die Verdächtigen warfen das Gemälde und Teile des zersplitterten Rahmens im Eingangsbereich der Kirche zu Boden. Manche Rahmenstücke waren später nicht mehr auffindbar.

Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt, weil der Wert des Gemäldes erst von einem Sachverständigen festgestellt werden muss. „Wir haben den Vorfall Samstagfrüh bemerkt“, berichtete Pfarrassistent Fritz Reischauer. Er informierte die Gemeinde bei der Sonntagsmesse über den Vorfall und forderte die betroffenen Gläubigen auf, Wahrnehmungen zu melden und verstärkt auf die kulturellen Werte in der Kirche zu achten. In der Polizeiinspektion Marchtrenk  (Tel. 059133 4180-0) werden zweckdienliche Hinweise zu dem Vandalenakt vertraulich entgegen genommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.