Chronik | Oberösterreich
16.09.2018

Sensationelle 5,82 Meter überquert

TGW Lentos Jump. Der Russe Timur Morgunov stellte einen neuen Meeting-Rekord auf

Mehr als 2.000 begeisterte Zuseher wurden Zeuge von einer spektakulären Flugshow beim TGW Lentos Jump Mittwochabend in Linz. Vier Athleten sprangen über 5,60 Meter. Claudio Stecchi verbesserte dann sensationell den Meeting-Rekord auf 5,67 Meter ( PB). Doch dann zündete der Russe Timur Morgunov ein Feuerwerk. Der Vize-Europameister von Berlin ließ Stecchi´s Höhe aus und überquerte anschließend sensationell 5,72 und 5,82 Meter.

2000 Zuschauer feuerten die Stabhochspringer an

Bei den Frauen gewann die Französin Nino Guillon-Romarin mit 4,62 Metern vor der Tschechin Amalie Svabikova (4,42 m) und der Ukrainerin Maryna Kylypka mit 4,27 Metern

Das Lentos bietet einen einzigartigen Rahmen für die leichtathletische Flugshow. Auch für die Athleten ist es eine besondere Situation. Da sich die mobile Anlaufbahn und die Sprungmatte auf einem ca. 45 cm hohen Podest befinden, bleibt bei einem 5,64 Meter-Sprung nur mehr ein Meter Luftraum zur 7,09 Meter hohen Decke. Nach Ansicht von Veranstaltungsleiter Roland Werthner entsprechen Lentos-Sprünge über 5,70 m in etwa 5,90 m-Sprünge im „Freien“.