Pony im Pkw-Fahrgastraum transportiert

© Polizei OÖ

Oberösterreich
03/27/2019

Pony als Pkw-Passagier am Weg zum Attersee

Ungewöhnlicher Fahrgast bei Polizeikontrolle entdeckt. Tierhalter durfte Pony im Klein-Pkw weitertransportieren.

von Wolfgang Atzenhofer

Diese Verkehrskontrolle wird den Polizeibeamten wohl länger in Erinnerung bleiben. Aufgrund einer Anzeige hielten die Polizisten Dienstagmittag vor der Autobahnauffahrt Asten/St. Florian einen Kleinwagen an. Im von einem 72-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck gelenkten Wagen fanden die Beamten einen ungewöhnlichen vierbeinigen Passagier vor. In dem Auto wurde nämlich ein Pony transportiert.

Dazu war die Rücksitzbank aus dem Pkw genommen und diese Fläche samt Kofferraum als Abstellplatz für das Shetlandpony genutzt worden.
Hinter den Vordersitzen wurde Stroh eingestreut und das Pony  mit einem Seil an einer Haltung, die eigentlich zur Befestigung der Rücksitzbank dienen würde, angebunden.
Nach Schilderung des Sachverhalts an die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land und einem Kontakt mit Tiertransportinspektor des Landes OÖ konnten die Polizisten die Weiterfahrt gestatten.
Das Pony werde laut Aussage des Lenkers nach Unterach am Attersee verbracht, wo bereits ein weiteres Pony auf das Tier wartete.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.