Cornelia Pöttinger (l.) und Elisabeth Spitzenberger (r.)

© OÖVP Frauen

Chronik Oberösterreich
01/20/2020

Pöttinger zur Landesleiterin der OÖVP-Frauen nominiert

Die 42-Jährige soll dieses Jahr noch offiziell gewählt werden. Sie folgt damit Elisabeth Spitzenberger nach.

Cornelia Pöttinger soll die neue Landesleiterin der Oberösterreichischen Volkspartei Frauen (OÖVP Frauen) werden: Das hat der Landesvorstand am Freitag, den 17. Jänner, einstimmig beschlossen. Die bisherige Landesleiterin-Stellvertreterin und Bezirksleiterin von Kirchdorf an der Krems soll damit der interimistischen Landesleiterin Elisabeth Spitzenberger folgen.

"Mit Cornelia Pöttinger wird unsere absolute Wunschkandidatin übernehmen. Sie engagiert sich seit Jahren für die OÖVP Frauen und für die Frauenpolitik in unserem Land", sagt Spitzenberger.

Zweifache Mutter

Als Betriebsratsvorsitzende des Oberösterreichischen Hilfswerks sowie als Kammerrätin und Fraktionsvorsitzende von Österreichischem Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund und Fraktion Christlicher Gewerkschafter in der Arbeiterkammer Oberösterreich kenne sie die Lebenswelten von Frauen und die Herausforderungen, vor denen Frauen im Berufsleben stehen, ganz genau. 

Offiziell gewählt soll Pöttinger - 42 Jahre alt und zweifache Mutter - bei einem außerordentlichen Landestag 2020 werden. Elisabeth Spitzenberger wird die Landesleitung bis zu diesem Termin noch interimistisch ausüben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.