Die Polizei nahm die Frau fest

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Oberösterreich

Pensionistin bei nächtlichem Spaziergang im Mühlviertel erfroren

Demente 82-Jährige wurde trotz großer Suchaktion nur mehr tot gefunden.

03/08/2022, 12:45 PM

Eine 82-Jährige ist in der Nacht auf Dienstag unweit ihres Wohnhauses in Zwettl an der Rodl (Bezirk Urfahr-Umgebung) erfroren. Die demente Frau war um 2.00 Uhr vermisst gemeldet worden, laut Polizei dürfte sie etwa eine Stunde zuvor - trotz Kälte nur spärlich bekleidet - das Haus verlassen haben.

Eine große Suchaktion wurde eingeleitet. Kurz nach 6.00 Uhr fand ein Arbeiter die Frau auf einem Firmengelände, rund einen Kilometer vom Wohnhaus der Pensionistin entfernt.

Der Notarzt konnte nur mehr den Tod der 82-Jährigen feststellen. An der Suchaktion waren zwei Polizeistreifen, zwei Polizeidiensthundestreifen sowie zahlreiche Rettungshunde, der Polizeihubschrauber, zwei Freiwillige Feuerwehren, ein Rettungswagen und eine Drohnenflugstaffel beteiligt.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Pensionistin bei nächtlichem Spaziergang im Mühlviertel erfroren | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat