Chronik | Oberösterreich
19.08.2017

OÖ: Baum stürzte während Unwetter auf Partygäste

Bei dem Unglück wurden vier Menschen verletzt.

Durch das plötzlich aufgetretene Unwetter in der Nacht auf Samstag sind in Gilgenberg (oö. Bezirk Braunau) vier Menschen verletzt worden. Eine 20 Meter hohe Fichte war auf eine private Feiergemeinde gestürzt. Das berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Während einige Gäste noch rechtzeitig in das Haus flüchten konnten, wurden eine 28-Jährige aus Gilgenberg, ein 48-Jähriger aus Feldkirchen bei Mattighofen, ein 28-Jähriger aus Schwand im Innkreis und eine 31-Jährige aus Schwand im Innkreis vom Baum getroffen. Die Partygäste wurden im Krankenhaus behandelt. Sie konnten dieses allerdings bereits wieder verlassen.

Der Ort lag nur 30 Kilometer von St. Johann im Walde entfernt, wo zwei Menschen durch ein umgerissenes Festzelt ums Leben kamen. Eine weitere Person schwebte noch in akuter Lebensgefahr.

Laut Landesfeuerwehrkommando zählten das Entfernen von umgestürzten Bäumen von Häusern und Straßen in der Sturmnacht zu den Hauptaufgaben. 500 Feuerwehren waren mit insgesamt rund 7.500 Einsatzkräften zu mehr als 1.000 Einsätzen alarmiert worden.