© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Oberösterreich
07/18/2021

Nein zum Verbrenner-Verbot

Bevölkerung setzt auf Wasserstoffantrieb und weniger auf Elektroautos.

von Josef Ertl

Nur sieben Prozent der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher sind für ein mittelfristiges Verbot von Benzin- und Dieselfahrzeugen. Das geht aus einer Umfrage unter 800 Landsleuten hervor, die von der Industriellenvereinigung (IV) in Auftrag gegeben und vom Institut Spectra im Zeitraum vom 21. Juni bis 5. Juli durchgeführt worden ist.

Skepsis gegenüber Elektro-Autos

Das mittelfristige Verbot von Öl- und Gasheizungen erhielt nur 25 Prozent Zustimmung. Die Erhöhung der Steuer auf -Emissionen wurde von einem Drittel (32 %) geteilt. Die Ankurbelung von Elektro-Autos und Ladestationen erhielt 23 Prozent Zustimmung.

Wasserstoff bevorzugt

Auf positive Resonanz stößt die massive Förderung der Wasserstoff-Technologie (59 %), die Verteuerung von Langstreckenflügen (54 %), die Einschränkung von Kurzstreckenflügen (68 %), Einsparungen im Energie- und Rohstoffverbrauch (68 %), die Förderung von neuen Technologien in den Sektoren Verkehr, Industrie und Energieversorgung (68 %) und in den nationalen und internationalen Ausbau der erneuerbaren Stromversorgung (77 Prozent).

Geringer Glaube an die Klimaneutralität 2040

Hohes Bewusstsein, aber eine große Portion Skepsis bringt die Bevölkerung der Erreichung der Klimaneutralität entgegen. Nur 12 Prozent glauben bestimmt, dass Österreich bis 2040 die Klimaneutralität erreicht, 37 Prozent glauben „vielleicht“ und 47 Prozent „eher nicht“ daran. IV-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch: „Auch hier zeigt sich eine große Portion Praxisbezug und Hausverstand, welcher der äußerst komplexen Herausforderung in Bezug auf die Transformation des Energiesystems und der Abkehr von fossilen Energieträgern Rechnung trägt.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.