© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Oberösterreich

Linz: Wasserleiche aus Donau ist vermisster 42-Jähriger

Eine Obduktion hat Aufklärung gebracht. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen.

01/26/2023, 11:33 AM | Aktualisiert vor -57 Minuten

Die Obduktion der Wasserleiche, die Mittwoch bei Linz aus der Donau geborgen worden war, hat bestätigt, dass es sich bei dem Toten um einen seit Dezember vermissten Nachtschwärmer handelt. Ein Fremdverschulden werde ausgeschlossen, man gehe von einem Unfall aus, berichtete die Polizei Freitagnachmittag. Der 42-jährige war in den frühen Morgenstunden des 10. Dezembers nach einem Lokalbesuch in der Linzer Innenstadt verschwunden.

Ein Radfahrer hat Mittwochnachmittag in der Donau Höhe Steyreggerbrücke in Linz einen menschlichen Körper treiben gesehen. Die alarmierten Rettungskräfte bargen wenig später eine männliche Leiche aus dem Badesee Steyregg.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Linz: Wasserleiche aus Donau ist vermisster 42-Jähriger | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat