Rektor Meinhard Lukas

© Harald Dostal

Chronik Oberösterreich
09/29/2019

Kepleruni wirbt um Studenten in der Wiener Postsparkasse

Die technologische Ausrichtung der Kepleruniversität soll die künftige Regierung für weitere Investitonen überzeugen.

von Josef Ertl

Das geplante Jugendstilgebäude der Postsparkasse im Ersten Wiener Gemeindebezirk will Immobilien-Tycoon René Benko an die staatliche Bundesimmobiliengesellschaft BIG vermieten. Diese möchte das von Otto Wagner geplante Juwel den Universitäten zur Verfügung stellen. Rektor Meinhard Lukas greift gerne zu und will für die Kepleruniversität (JKU) rund 1.000 Quadratmeter haben. Er möchte dort Studenten von einem Studium in Linz überzeugen.


Eine hohe Erwartungshaltung hat Lukas an die neue Bundesregierung bzw. den neuen Wissenschaftsminister. „Das ist nicht nur eine Frage der Wissenschaft, sondern des Wirtschafts- und Industriestandortes Oberösterreich“, sagt Lukas. „Oberösterreich ist der leistungsfähigste Standort in Österreich. Solche Standorte brauchen immer auch eine europäische Spitzenuniversität.“ Das sei so in den USA und in Europa. „Wir machen mit der ersten technologischen Universität Österreichs der Regierung ein sehr attraktives Angebot für den Gesamtstandort. Wir wollen die Regierung überzeugen, dass die weitere Stärkung der JKU eine weitere Stärkung dieses Standorts ist, die wir dringend brauchen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.