Chronik | Oberösterreich
03.12.2018

Fahndung nach mutmaßlichem Sextäter

Unbekannter soll im August in Garsten versucht haben junge Frau zu vergewaltigen.

Eine 24-jährige Frau aus Steyr soll am 23. August in Garsten im Bezirk Steyr-Land, nur knapp einer Vergewaltigung entgangen sein. Die Frau ging gegen 18 Uhr vom Parkplatz neben dem Aktivpark über die Holzbrücke am Waldweg Richtung Ortszentrum von Garsten. Auf Höhe der Brücke kam ihr ein Mann auf einem schwarzen Citybike mit roten Streifen oder einer ähnlichen Verzierung entgegen. Er sprach die Frau in schlechtem Deutsch an. Da sie keine Reaktion zeigte, fasste er ihr an die Schulter und berührte sich anschließend unsittlich. Das Opfer wehrte sich, woraufhin der Täter ihre Kleidung zerriss und die Frau zu Boden stieß. Vermutlich aufgrund einer auf der anderen Bachseite vorbeifahrenden Fahrradfahrerin ließ er von der Frau ab und flüchtete Richtung Aktivpark. Ein Phantombild wurde nun vom Landeskriminalamt Oberösterreich erstellt und nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Steyr veröffentlicht. Bisherige polizeiliche Ermittlungen blieben ohne Erfolg.

Der Gesuchte ist zwischen 16 und 18 Jahre alt, ca. 175 bis 178 cm groß, hat eine schlanke Figur, schwarzes glattes leicht über die Ohren reichendes Haar mit Stirnfransen. Auffallend ist seine große Höckernase, es dürfte sich um einen arabisch/nordafrikanischen Typ handeln, berichtet die Polizei. Bekleidet war er Verdächtige mit einer kurzen Sporthose und einem Kurzarm-Shirt. Hinweise, die vertraulich behandelt werden, nimmt die Polizeiinspektion Garsten unter 059 133 4150 100 entgegen.