© Wolfgang Atzenhofer

Chronik Oberösterreich
11/26/2019

Elfjährige Victoria hat das heurige Friedenslicht entzündet

Junge Rot-Kreuz-Helferin aus Enns holte das Weihnachtslicht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem.

von Wolfgang Atzenhofer

In ihrer Heimatgemeinde Enns in Oberösterreich hat die junge Rot-Kreuz-Helferin zu Weihnachten das Friedenslicht bislang immer an Haushalte verteilt. Diesmal darf es Victoria Kampenhuber selbst aus Bethlehem holen. Die Elfjährige ist das Friedenslichtkind 2019. Der ORF Oberösterreich pflegt den beliebten Weihnachtsbrauch schon seit 33 Jahren.

Am Wochenende ist die Gymnasiastin, deren Lieblingsfächer Mathematik und Physik sind, zum ersten Mal in ein Flugzeug gestiegen, um am heutigen Dienstag in der Geburtsgrotte Jesu eine Kerze zu entzünden. Bis Weihnachten wird das Licht in ganz Europa, aber auch in den USA und einigen Ländern Südamerikas verteilt.

„Es ist so schön zu erleben, wie diese kleine Flamme die Herzen der Menschen berührt. Ich wünsche mir, dass mit dem Licht auch der Frieden von Hand zu Hand weitergegeben wird“, beschreibt das Mädchen seine Begeisterung für das Friedenslicht.

In der Schule engagiert sich Viktoria als Klassensprecherin. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit Tanzen, Gitarre spielen und mit den Tieren zu Hause - die Familie hat eine Katze sowie eigene Hühner - sowie natürlich beim Jugendrotkreuz.

Auf ihrer Reise nach Bethlehem wird sie von 160 Pilgerinnen und Pilger aus Oberösterreich begleitet. Auch Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) ist an der Spitze einer Delegation zum Ereignis nach Israel gereist. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.