Chefredakteurin Martina Salomon erläutert den Oberösterreichern die Redaktionsläufe

© Kurier/Franz Gruber

Chronik Oberösterreich
11/02/2019

Einblicke in die Welt des KURIER

Der Verein der Oberösterreicher in Wien besuchte die KURIER-Redaktion.

von Josef Ertl

Wie funktioniert eine Tageszeitung, welche Interventionen gibt es, kommt bald der Roboter-Journalismus und warum muss man für Online-Artikel neuerdings bezahlen? Um diese Fragen drehte sich die Diskussion des Vereins der Oberösterreicher in Wien, die der Wiener KURIER-Redaktion einen Besuch abstattete. Chefredakteurin Martina Salomon stand Rede und Antwort. Roboter-Journalismus? Ja, damit experimentierte die Austria Presse Agentur bereits in Mini-Texten bei den Ergebnissen der Nationalratswahl erfolgreich.

Warum zahlen?

Warum für Online-Artikel zahlen? Weil immer mehr Leser ins Netz wandern und es langfristig nicht möglich ist, dass die Abonnenten der gedruckten Ausgabe jene der Online-Version subventionieren. Journalismus kostet Geld. Interventionen? Ja, gab und gibt es seit es Journalismus gibt. Der KURIER hat ein starkes Redakteursstatut. Niemand kann so einfach in diese Zeitung hineinregieren. Eineinhalb Stunden wurde diskutiert. Ein Einblick in die Welt des Journalismus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.