Chronik | Oberösterreich
27.07.2018

Buchbinder spielt in Dachstein-Eishöhlen

Kurioser Auftritt des Starpianisten Rudolf Buchbinder. Star-Violonist Jean-Baptiste Vuillaume spielt Paganini.

Die Eisklang-Konzerte finden in einem der bemerkenswertesten „ Konzertsälen“ der Welt statt: dem Parzival-Dom in den Dachstein-Rieseneishöhlen in Obertraun.

Der Dom bietet eine einzigartige Atmosphäre mit akustischen und optischen Leckerbissen. Im Mittelpunkt des Geschehens steht ein Konzertflügel der Marke Schimmel mit einem außergewöhnlichen Design aus Acrylglas. Er fügt sich auf einer eigens dafür auf das Eis montierten Bühne harmonisch in das traumhafte Ambiente der grandiosen Eis- und Felsformationen. Die Gäste dürfen sich warm anziehen, es hat Temperaturen um null Grad.

In der heurigen Konzertsaison wird mit „Stars on Ice“ ein besonderes Programm geboten. Weltstar Rudolf Buchbinder – er zählt zu den legendären Pianisten unserer Zeit – spielt am 1. August Beethoven und Schubert. Promintener Besuch wird erwartet

Star-Violinist Benjamin Schmid ist am 24. August auf einer wertvollen Geige von Jean-Baptist Vuillaume mit Musik von Paganini zu hören. Am 31. August folgt das Welterbe-Sonderkonzert „Mozart von Goisern“. Pianist Peter Brugger begibt sich mit dem legendären Viergesang „Hollerschnapszuzlern“ auf die Spurensuche von Mozarts Musik in der Volksmusik des Salzkammergutes.www.eisklang.at