© APA/ZB/Monika Skolimowska

Chronik Oberösterreich
08/19/2020

Auto in OÖ gegen Leitschiene geschleudert: drei Verletzte

Auffahrunfall mit Vierbeiner. Polizei: „Hund verhielt sich nach Unfall vorbildlich“.

Eine Welserin (54), die auf der A25 mit ihrer Tochter (23) und einem Hund im Auto unterwegs war, ist am Dienstagnachmittag im Gemeindegebiet von Pucking auf den Klein-Lkw eines 19-Jährigen aus Wels aufgefahren. Der Pkw wurde gegen eine Leitschiene geschleudert. Alle drei Insassen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Vierbeiner blieb unverletzt.

„Der Hund verhielt sich nach dem Unfall vorbildlich“, berichtete die Polizei. Das Tier „kletterte selbstständig aus dem Wagen, brachte sich über die Leitplanke auf der Böschung in Sicherheit und vermied es, auf die Fahrbahn zu laufen“, lobten die Beamten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.