Chronik | Oberösterreich
02.09.2018

„Auf Geschmack gekommen: Wollen wieder in Europacup“

LASK. Trainer Oliver Glasner will seine Mannschaft wieder unter den ersten Vier sehen.

„Wenn man drei von vier Europacupspielen gewinnt, dann ist das eine große Leistung. Aber wir sind jetzt auf den Geschmack gekommen. Es wird zwar schwerig werden, aber wir werden versuchen wieder unter den die ersten Vier zu zukommen.“ Trainer Oliver Glasner skizzierte Montag abend beim Sommerfest des LASK-Fanclub in der TGW-Arena in Pasching die Marschrichtung seiner Mannschaft.

Bei d er Spielerauswahl lege er Wert auf die menschliche Qualität, sagte der Riedauer. „Wir wollen ein Klima haben, wo man sehr gerne hinkommt. Ich freue mich jeden Tag, wenn ich die Mannschaftskabine betrete. Ich gehe das mit Freude und Enerige an.“

Manager Jürgen Werner sagte, momentan seien keine Neuerwerbungen geplant, auch wenn zwei Spieler verletzt seien. Glasner: „Ich sehe uns sehr gut aufgestellt.“ Präsident Sigmund Gruber dankte Landeshauptmannstellvertreter Michael Strugl, der im Winter zum Verbund nach Wien wechseln wird, für sein Engagement. „Ohne seinen Einsatz gäbe es den LASK nicht mehr.“ Der designierte Sport- und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner bekannte sich zum Stadionbau. Walter Entholzer skizzierte die positive Entwicklung des Fanclubs und kritisierte die Übergriffe mancher Fans beim Spiel gegen Rapid.

Unter den Gästen: Helmut Köglbauer, Dolfi Blutsch und Franz Viehböck von der 1965-er Meistermannschaft. Weiters Andi Klaras, Reinhold Entholzer, Hans Pum, Peter Augendopler und Harald Deller, Andreas Mitterlehner, Bernhard Baier und Severin Mayr.