© APA/UNBEKANNT

Chronik Oberösterreich
07/23/2021

90-jähriger Wiener beim Baden im Attersee gestorben

Der Mann dürfte einen Herzinfarkt erlitten haben und wurde wenige Meter vom Ufer entfernt gefunden.

Ein 90-jähriger Wiener, der Donnerstagabend vom Baden im Attersee (Bezirk Vöcklabruck) nicht mehr zurückgekehrt war, ist Freitagfrüh von Feuerwehrleuten nur wenige Meter vom Ufer entfernt tot im See gefunden wurden. Er dürfte einen Herzinfarkt erlitten haben, berichtete die Polizei, seine Leiche wurde von Tauchern aus drei Metern Tiefe geborgen.

Der Mann war am Donnerstag gegen 18.30 Uhr in Steinbach alleine baden gegangen. Zwei Stunden später meldete ihn seine Frau als vermisst. An einer groß angelegten Suchaktion waren zehn Taucher, rund 40 Feuerwehrleute sowie zusätzlich noch Wasserretter beteiligt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.