Die Rettung hatte alle Hände voll zu tun

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/21/2021

51-jährige Leobnerin beim Schwimmen in der Mur ertrunken

Die Frau wurde von der Strömung mitgerissen. Sie konnte nur noch tot geborgen werden.

Eine 51-jährige Frau aus Leoben ist Mittwochmittag in Leoben beim Schwimmen in der Mur von der Strömung mitgerissen und abgetrieben worden. Eine Passantin, der die Frau zuvor noch gesagt hatte, dass sie sich im Gewässer abkühlen wolle, alarmierte die Polizei.

Mehrere Streifen sowie Rettung und Feuerwehr rückten an, um nach der Frau zu suchen. Zudem war auch ein Hubschrauber im Einsatz, teilte die Landespolizeidirektion mit. Die Frau konnte aber nur noch tot geborgen werden.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare