© Energie Burgenland/Maria Hollunder

Chronik Oberösterreich
07/30/2020

88-jährige Linzerin bei angeblicher Stromkontrolle bestohlen

Der Schaden ist laut Polizei beträchtlich. Zwei Männer dürften an der Betrugsmasche beteiligt gewesen sein.

Eine 88-jährige Linzerin ist am Dienstag bei einer angeblichen Stromkontrolle in ihrer Wohnung bestohlen worden. Die Landespolizeidirektion Oberösterreich nannte die Höhe des Schadens nicht, er sei jedoch „beträchtlich“.

Ein Unbekannter sagte der Frau an der Tür ihrer Wohnung in Linz-Urfahr, er müsse den Strom kontrollieren. Sie ließ ihn eintreten. Dann forderte der Mann sie auf, im Bad zu lüften und verlangte auch noch ein Glas Wasser. Damit lenkte er sein Opfer ab. Währenddessen dürfte ein zweiter Täter die unverschlossene Wohnung betreten und aus einem Kasten Schmuck und Münzen gestohlen haben, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung. Der Diebstahl wurde erst am Mittwoch angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.