© Deutsch Gerhard

Chronik Oberösterreich

191 Opfer: Oö. Zahnärzte wegen Körperverletzung und Betrug angeklagt

Mehr als zwei Jahre ermittelte Staatsanwaltschaft Steyr - 300.000 Euro Schaden, zweistellige Zahl von körperlich Geschädigten.

03/10/2022, 10:41 AM

Die Staatsanwaltschaft Steyr hat nach mehr als zweijährigen Ermittlungen Anklage gegen zwei Zahnärzte - ein Brüderpaar - erhoben: Es geht um die Vorwürfe des schweren gewerbsmäßigen Betrugs und grob fahrlässiger bzw. schwerer Körperverletzung. Es soll 191 Opfer geben, bestätigte eine Gerichtssprecherin einen Bericht im „Oö. Volksblatt“ (Donnerstag-Ausgabe).

Der Erstangeklagte wird verdächtigt, die damaligen Gebietskrankenkassen von OÖ und NÖ sowie Patienten um insgesamt rund 300.000 Euro betrogen zu haben. Er soll Leistungen verrechnet haben, die er entweder überhaupt nicht oder nicht wie angegeben durchgeführt hatte.

Der Zahnmediziner habe laut Anklageschrift 150 Patienten hochwertige Kronen zugesagt, die jedoch nur Kunststoff-Provisorien waren. In 46 Fällen stellte er offenbar Behandlungen in Rechnung, die er nie durchgeführt hatte. 25 Patienten sollen physisch zu Schaden gekommen sei: In elf Fällen lautet die Anklage „nur“ auf grob fahrlässige Körperverletzung, in 14 kommen noch schwere körperliche Folgen dazu.

Haft droht

Sein Bruder, mit dem der Erstangeklagte in einer anderen Ordination zusammenarbeitete, kommt wegen grob fahrlässiger Körperverletzung in neun Fällen und schwerer Körperverletzung in sieben Fällen vor Gericht. Dem Hauptangeklagten drohen ein bis zehn Jahre, seinem Bruder bis zu zwei Jahre Haft. Beide hätten sich laut Gerichtssprecherin nicht zu den Vorwürfen geäußert bzw. keine abschließende Stellungnahme abgegeben. Mehrere Opfer haben sich dem Verfahren als Privatbeteiligte angeschlossen. Der Prozesstermin ist noch offen, es sind jedenfalls mehrere Verhandlungstage vorgesehen.

Über die beiden Ordinationen war bereits im März 2019 am Landesgericht Steyr das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Passiva beliefen sich auf rund 500.000 Euro, die Zahnarztpraxen wurden nach Bekanntwerden der Vorwürfe geschlossen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

191 Opfer: Oö. Zahnärzte wegen Körperverletzung und Betrug angeklagt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat