Zugunfall in Oberbayern

© APA/dpa/Uwe Lein / Uwe Lein

Chronik Niederösterreich
05/03/2020

Zwei Schwerverletzte bei Arbeitsunfällen in Niederösterreich

44-Jährige wurde von herabfallendem Heuballen getroffen. Eine 47-Jährige stürzte aus rund 3,5 Metern Höhe auf Betonboden.

Zwei Frauen sind am Samstag bei Arbeitsunfällen in Niederösterreich schwer verletzt worden. Eine 44-Jährige wurde in Türnitz (Bezirk Lilienfeld) von einem herabfallenden Heuballen getroffen und zu Boden geschleudert.

In Kirchschlag (Bezirk Zwettl) stürzte eine 47-Jährige aus rund 3,5 Metern Höhe auf einen Betonboden, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ.

Renovierungsarbeiten

Die 44-jährige Frau war laut Polizei mit ihrem 52-jährigen Mann mit Renovierungsarbeiten auf ihrem landwirtschaftlichen Anwesen beschäftigt, als sie von einem herabfallenden Heuballen, der auf einem weiteren gelagert war, getroffen wurde.


Der Mann, der von dem Heuballen gestreift wurde, setzte die Rettungskette in Gang und leistete Erste Hilfe. Die 44-Jährige wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

Sturz von Heuballen

In Kirchschlag arbeiteten eine 47-jährige Frau und ihr 49-jähriger Mann ebenfalls auf ihrem landwirtschaftlichen Anwesen.

Die Frau stürzte dabei aus bisher unbekannter Ursache von gestapelten Heuballen aus rund 3,5 Metern Höhe auf einen Betonboden. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Linz geflogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.