Chronik | Niederösterreich
22.07.2018

Unwetter zogen über weite Teile Niederösterreichs

Auspumparbeiten und Sturmschäden in mehreren Bezirken.

Unwetter haben am Samstagnachmittag und -abend zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen in Niederösterreich geführt. Die Einsatzkräfte meldeten Auspumparbeiten und Sturmschäden in den Bezirken Krems-Land, Tulln, Korneuburg, Mistelbach, Gänserndorf, Bruck a.d. Leitha und Baden. Straßen und Keller wurden überflutet.

Im Bezirk Krems-Land gab es Einsätze u.a. in Schönberg, Nöhagen, Arzwiesen, Mühldorf und Elsarn am Jauerling. Auf der B217 stand das Wasser laut ORF Niederösterreich bis an die Gehsteigkante hoch.

Feuerwehren rückten u.a. auch in Tulln und Langenrohr (Bezirk Tulln), Korneuburg, Tresdorf, Sierndorf und Hausleiten (Bezirk Korneuburg), Lanzendorf, Kirchstetten und Schrick (Bezirk Mistelbach), Leopoldsdorf im Marchfelde, Ober- und Untersiebenbrunn sowie Groß-Enzersdorf (Bezirk Gänserndorf) aus. Ein Hotspot im Bezirk Bruck a.d. Leitha war Götzendorf a.d. Leitha. Im Bezirk Baden meldeten die freiwilligen Helfer u.a. Einsätze in Ebreichsdorf, Reisenberg und Unterwaltersdsorf.