Die Köpfe der Shortynale: Katharina Schrimpf (2.v.l.) und  Christoph Rainer (r.) 

© Markus Löbl, Shortynale

Chronik Niederösterreich
04/03/2020

Shortynale: Ein Film für jeden Quarantänetag

Das Klosterneuburger Filmfestival Shortynale verkürzt die Zeit der Isolation mit preisgekrönten Kurzfilmen.

von Caroline Ferstl

Kulturfreunde sitzen derzeit auf dem Trockenen: Kein Tag vergeht, an dem nicht eine Veranstaltung abgesagt oder auf 2021 verschoben wird.

Das regionale Filmfestival Shortynale macht da nicht mit: „In Zeiten der Quarantäne fällt einem schnell die Decke auf den Kopf. Um uns allen diesen Ausnahmezustand ein wenig zu versüßen, programmieren wir jeden Abend einen Kurzfilm, der eure vier Wände zum ganz eigenen Quarantäne-Filmfestival macht“, beschloss das Team um Gründer Christoph Rainer und Leiterin Katharina Schrimpf kurzerhand und veröffentlicht jeden Abend einen anderen Kurzfilm auf der Facebookseite.

Von Doku bis Komödie

Von Dokumentarfilm über Drama und Komödie ist bei der Initiative alles dabei: Den Anfang machte Werner Herzogs zehnminütiger Kurzdokumentarfilm „Ten Thousand Years Older“ über den indigenen Stamm der Uru-Eu-Wau-Waus im brasilianischen Regenwald. Der Film beschreibt deren ersten Kontakt mit der Zivilisation und dessen verheerende Folgen.

Es folgte der spanische Kurzfilm „Paseo“ von Arturo Ruiz Serrano. „Drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, teilen ihre letzten Minuten, bevor sie auf die andere Seite gebracht werden“, so wird der Film beschrieben.

„Ich bin’s, Helmut“ wurde bei der sechsten Shortynale präsentiert. Der Schweizer Filmemacher Nicolas Steiner hat gegen den Willen der Filmakademie Baden-Württemberg diesen Film in einer Einstellung realisiert.

Auch gezeigt wurde bereits „Gleichgewicht – Keeping Balance“ von Bernhard Wenger, eine Kurzdoku über eine junge Frau, die ihren Weg gefunden hat, die Balance zu halten.

Festival im Sommer geplant

Die Filme sind alle online auf der Facebookseite verfügbar und können kostenlos geschaut werden.

Ob das Festival selbst, das heuer zum 12. Mal von 11. bis 15. August am Rathausplatz über die Bühne hätte gehen soll, tatsächlich stattfinden werden kann oder nicht, steht derzeit noch in den Sternen.

www.shortynale.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.