Zauberberg

© KURIER/Markus Foschum

Chronik Niederösterreich
03/11/2019

Semmering: Schüler verunglückten auf vereister Piste

Zwei Rettungshubschrauber und Rettungsfahrzeuge standen Montagvormittag am Zauberberg im Einsatz.

von Patrick Wammerl, Johannes Weichhart

Auf einer vereisten Piste am Zauberberg Semmering ist es am Montag zu zwei schweren Skiunfällen gekommen. Von einer Wiener Schulklasse wurden gleich drei Schüler teils schwer verletzt. Zwei ÖAMTC-Rettungshubschrauber und Rettungsfahrzeuge standen im Einsatz.

Auf Grund der Witterungsverhältnisse war der Westhang im Skigebiet Semmering-Hirschenkogel star vereist. Dies wurde zunächst einem Skifahrer zum Verhängnis, der sich eine Schulterluxation zuzog. Als der Hubschrauber den Verletzten abtransportieren wollte, kam es zum nächsten schweren Zwischenfall. "Ein Schüler einer Klasse aus Wien kam zu Sturz und riss zwei seiner Mitschüler mit. Alle schlitterten auf dem vereisten Hang ins Tal", schildert ein Polizist.

Wegen der schweren Verletzungen wurde ein zweiter Hubschrauber angefordert. Ein Schüler wurde mit Schädelverletzungen, der zweite mit Verdacht auf einen Beckenbruch ins Krankenhaus geflogen.

Der dritte Schüler und der Patient mit der Schulterluxation wurden mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Der Westhang wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt.