Schlepper flüchtete auf A1 zu Fuß und wurde durch Drohne geschnappt

Ein 77-jähriger Urlauber ist seit Mittwochabend im Tiroler Neustift im Stubaital (Bezirk Innsbruck-Land) vermisst.
Bei Haag gestoppter Klein-Lkw hatte zehn syrische Flüchtlinge an Bord.

Ein mutmaßlicher Schlepper ist am Donnerstagvormittag nach der Flucht vor einer Kontrolle auf der Westautobahn (A1) im Bezirk Amstetten per Drohne ausfindig gemacht und festgenommen worden.

Als die Verkehrspolizei den ungarischen Klein-Lkw am Donnerstagvormittag beim Verkehrskontrollplatz Haag ausleiten wollte, hatte der Lenker das Kfz auf dem Pannenstreifen neben der Kontrollstelle angehalten und sich zu Fuß aus dem Staub gemacht.

Zehn Flüchtlinge

Im Fahrzeug fanden die Polizisten zehn syrische Flüchtlinge. Die zehn Männer im Alter von 21 bis 40 Jahren stellten Antrag auf internationalen Schutz, berichtete die niederösterreichische Exekutive.

Der Chauffeur, ein 24-jähriger Landsmann der Flüchtlinge, wurde mithilfe der Drohne in einem Waldstück nahe der Autobahn von Polizeibeamten aus dem Bezirk Amstetten gefasst. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Kommentare