Bei den Schülern stand "IGGÖ" statt "Islam" im Zeugnis

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
07/05/2020

Schlechte Noten: Vermisste Schülerin zurück gekommen

Das 17 Jahre alte Mädchen soll mehr als drei Wochen in Wien verbracht haben.

Eine als abgängig gemeldete 17-jährige Schülerin  aus Melk ist am Samstag wohlauf   zu ihren Eltern zurückgekehrt. Das Mädchen war schon  seit 12. Juni vermisst worden. Über die große Suchaktion nach ihr und die Sorge ihrer Eltern und Freude hatte sie schließlich über das Internet erfahren, wie ein Bericht der NÖN bestätigt. Grund für ihr Verschwinden dürften ihre schlechten schulischen Leistungen gewesen sein.  Das Verschwinden der 17-Jährigen hatte auch die Polizei vor ein Rätsel gestellt. Das Mädchen war vor  dreieinhalb Wochen einfach nicht von der Schule heimgekehrt, woraufhin die Eltern bei der Polizei Alarm geschlagen hatten.

In Wien unterwegs

Trotz Suchaufrufe im Internet und Ermittlungen der Polizei, fehlte bisher jede Spur von der 17-Jährigen. Sie dürfte für die Zeitspanne  im Raum Wien  untergetaucht sein. Genauere Informationen über ihren Aufenthaltsort wurden nicht bekannt gegeben. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.