Frau meldete die Tat selbst bei der Polizei

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
02/27/2021

Vier Festnahmen bei Corona-Protestveranstaltung in St. Pölten

Bei rund 70 Teilnehmern gab es 13 Anzeigen auf Grundlage der Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung.

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

In St. Pölten sind am Samstagnachmittag vier Personen bei einer angemeldeten Protestveranstaltung gegen die Corona-Maßnahmen kurzzeitig festgenommen worden. Wie Chefinspektor Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion Niederösterreich mitteilte, gab es bei rund 70 Teilnehmern insgesamt 13 Anzeigen auf Grundlage der Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung.

Verstöße gegen Maskenpflicht

Festgestellt wurden laut Baumschlager durchwegs Verstöße gegen die Maskenpflicht. Mehrere Teilnehmer hätten zudem ungültige Befreiungen vorgewiesen.

Bereits in den Mittagsstunden war die niederösterreichische Landeshauptstadt Schauplatz eines Autokorsos geworden, das im Zusammenhang mit der Veranstaltung gestanden war. Polizeiangaben zufolge hatten daran 13 Fahrzeuge teilgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.