Florian Krumböck

© ÖVP St. Pölten

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
02/20/2021

St. Pölten: Der jüngste Gemeinderat wird Klubobmann

Karrieresprung für Florian Krumböck. Der 29-jährige ÖVP-Politiker verfügt bereits über viel Erfahrung.

von Johannes Weichhart

 

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Mit 29 Jahren ist Florian Krumböck der jüngste Gemeinderat in St. Pölten. Kurz vor der ersten Sitzung des neuen Gemeinderates gelang dem ÖVP-Politiker noch ein Karrieresprung. Denn Krumböck, der beruflich als Pressesprecher von Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko tätig ist, wird neuer Klubobmann der St. Pöltner Volkspartei.

"Kritische Beobachter"

„Als größte Oppositionspartei kommt uns viel Verantwortung in der Kontrolle der Mehrheitsfraktion zu. Diese Verantwortung nehmen wir auch gerne wahr. Wir sind ein Team mit viel Kompetenz in verschiedensten Bereichen, von der Stadtentwicklung angefangen, über den Bereich der Bildung bis hin zur Landwirtschaft. Genau diese Kompetenz wollen wir als kritische Beobachter einbringen und dort Akzente setzen, wo wir Fehlentwicklungen befürchten. Wir sind und bleiben damit die Stimme für gesundes Wachstum“, sagt Krumböck.

Der 29-Jährige löst Peter Krammer ab, der nicht mehr im Gemeinderat vertreten sein wird. Krumböck, der am Kupferbrunnberg lebt, ist bereits seit zehn Jahren für die Volkspartei in der Landeshauptstadt aktiv und seit 2016 im Gemeinderat.

"Er scheut die Diskussion nicht"

"Er hat in den vergangenen Jahren bewiesen, dass er die inhaltliche Arbeit im Gemeinderat ernst nimmt, die Kontrolle der Mehrheitsfraktion im Auge hat und die damit verbundenen Diskussionen nicht scheut. Krumböck ist daher der Richtige für diese Aufgabe“, betont Vizebürgermeister Matthias Adl.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.