© Johannes Weichhart

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
05/17/2021

"Nichts geht mehr": Totales Stauchaos Montagfrüh in St. Pölten

Der Schulbeginn, Bauarbeiten und die gesperrte Josefstraße sorgten Montagfrüh für einen Ausnahmezustand in der Landeshauptstadt.

von Johannes Weichhart

 

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

"Nichts geht mehr" hieß es Montagfrüh in der Landeshauptstadt St. Pölten. Bauarbeiten am Europaplatz, die gesperrte Josefstraße und der Schulbeginn für alle Schulstufen sorgten für ein totales Stauchaos.

Ob von Süden oder auch von Osten - auf manchen Straßen ging gar nichts mehr. "Alles steht, es gibt kein Weiterkommen. Die Stadt ist wie lahmgelegt", berichtete eine KURIER-Leserin.

Auch in den sozialen Medien gingen die Wogen auch. "Wo bleibt endlich der Umstieg auf den Öffentlichen Verkehr?", schrieb ein User.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.