© Privat

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
04/01/2022

Gebürtiger St. Pöltner mit Sagenbuch über die Landeshauptstadt

Warum ist das Rathaus rosa? Und wie war der Teufel in den Bau des Doms involviert? Um diese Fragen dreht sich Michael Ziegelwagners neues Buch.

von Lydia Mitterbauer

Viele Städte haben ihre großen und kleinen Sagen. Autor Michael Ziegelwagner hat sich in seinem neuen Buch „Als der Teufel gegen den Bischof Krenn beim Schnapsen verlor – St. Pöltner Sagen“ nun auf die Suche nach Geschichten aus seiner Heimatstadt St. Pölten gemacht. Offene Fragen gab es genug: Warum ist das Rathaus der Landeshauptstadt rosa? Wie können die St. Pöltner den Wienern das Donauweibchen abluchsen? Und wie war der Teufel in den Bau des Doms involviert?

„Irgendwann habe ich bemerkt, dass St. Pölten eine kleine Stadt und nicht wichtig genug für große Sagen ist“, so Ziegelwagner. „Es gibt keinen mythischen Hintergrund. Aber ich habe mir gedacht, den kann man ihr einfach geben“. Gesagt, getan. Herausgekommen sind 28 Erzählungen und Antworten auf zuvor gestellte Fragen, die Leserinnen und Leser nicht immer ganz ernst nehmen sollten.

Sagenstoff

Beim Suchen und (Er)finden der Sagen verfolgte Ziegelwagner zwei Herangehensweisen: Einerseits beschäftigte er sich mit bereits bestehenden Sagenstoffen und Sagenfiguren. Andererseits sah er sich auch in St. Pölten nach Orten um, „die man in Sagenstoff kleiden kann. Wie das Tellerhaus, den Klangturm und das Regierungsviertel“, so der 39-Jährige. Das Schreiben von Sagen war zwar neu für ihn, aber „der Sagenton ist uns allen doch sehr geläufig. Man kommt leicht in das Märchenhafte hinein“, sagt Ziegelwagner.

Ungefähr ein Jahr lang hat er an seinem mittlerweile vierten Buch geschrieben. Zuvor verfasste er einen Deutschland-Österreich-Vergleich sowie einen klassischen und einen politischen Roman. „Ich schreibe, was mir gerade Spaß macht“, so Ziegelwagner, der außerdem als Kolumnist beim Satiremagazin „Titanic“ tätig ist. „Meistens schreibe ich über etwas, das mich fasziniert und ich versuche, beim Schreiben herauszufinden, was dahintersteckt.“ Bei dem aktuellen Buch spielte zusätzlich auch die persönliche Komponente durch die Kindheit und Jugend in St. Pölten mit.

Lesung

Auszüge aus dem Sagenbuch wird es bei einer Lesung in der St. Pöltner Stadtbücherei am 27. April zu hören geben.

Alle Nachrichten aus St. Pölten jeden Montag im Postfach mit dem KURIER St. Pölten-Newsletter:

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Gebürtiger St. Pöltner mit Sagenbuch über die Landeshauptstadt | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat