© Privat

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
01/08/2021

Bezirk St. Pölten: Wirbel um gefälschte Corona-Briefe

Unbekannter hat Schreiben auf Briefpapier der Gemeinde Ober-Grafendorf erstellt, Polizei ermittelt.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet ab sofort verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Mit einem dringenden Appell hat sich Freitagabend Rainer Handlfinger, Bürgermeister von Ober-Grafendorf im Bezirk St. Pölten, an die Öffentlichkeit gewandt. Der Grund: Mehrere Haushalte hatten Briefe im Gemeindedesign erhalten, in denen es um die Corona-Pandemie geht. Doch das Schreiben ist gefälscht. "Der Inhalt", so Handlfinger, "entspricht zu einem großen Teil nicht der Wahrheit."

"Hr. Gewissen"

Der Ortschef hat mittlerweile die Polizei eingeschaltet, die Ermittlungen laufen. "Die Menschen sind schon genug verunsichert", betont der SPÖ-Politiker.  Das Briefpapier dürfte kopiert worden sein, wer hinter der Aktion steckt, ist noch nicht bekannt.

Als Ansprechpartner wird in dem Brief ein "Hr. Gewissen" angegeben, den es freilich am Gemeindeamt in Ober-Grafendorf gar nicht gibt.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.