Bürgermeister Klaus Schneeberger und Sicherheitsstadtrat Philipp Gerstenmayer präsentierten gemeinsam mit Vertretern der ÖBB und Sicherheitspersonal das Alkoholverbot am Wiener Neustädter Bahnhof

© Stadt Wiener Neustadt

Chronik Niederösterreich
11/27/2019

ÖBB verbannt Alkohol vom Wiener Neustädter Bahnhofsareal

Stadt begrüßt die Maßnahme als Beitrag zu mehr Sicherheit.

Wiener Neustadt hat bereits mehrere Initiativen für mehr Sicherheit in der Stadt gesetzt. Deshalb wird das von der ÖBB neu erlassene Alkoholverbot am Areal des Bahnhofs begrüßt.

„Mit dieser Maßnahme haben wir nun nicht mehr nur rund um den Bahnhof eine bessere Handhabe gegen Alkoholmissbrauch, sondern auch direkt am Bahnhofsareal selbst", sagt Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP). Sicherheitsstadtrat Philipp Gerstenmayer sieht dadurch eine "maßgebliche Verbesserung der Sicherheit".

Bereits vor 2 Jahren wurde eine Sicherheitsplattform für den Bahnhof gegründet. Ebenfalls bereits umgesetzt wurde die Verstärkung des ÖBB-Sicherheitspersonals, gemeinsame Schwerpunktaktionen mit der Polizei, Etablierung von Schutzzonen rund um den Bahnhof, Präsenz von Streetworkern, Verbesserung von Beleuchtung und Markierungen zur Erhöhung des subjektiven Sicherheitsgefühls, Schaffung von Frauenparkplätzen, die Etablierung des „Heimweg-Telefons“ und Maßnahmen zur Diebstahlsprävention bei Fahrrädern.

Das Alkoholverbot am Bahnhofsareal passe laut den Verantwortlichen perfekt zu den bereits gesetzten Initiativen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.