Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Nordkorea

Wo Südkorea ist, ist natürlich auch Nordkorea nicht fern. Seit 1948 ist der 122.762 qkm große Staat, der an China und die Russische Föderation grenzt, eine demokratische Volksrepublik. Kultureller Mittelpunkt des Landes ist die Hauptstadt Pyongyang, in der rund 3 Millionen Menschen leben. Hier bieten sich den Besuchern so architektonische Meisterwerke wie die Stadttore, aber auch Attraktionen wie der Kulturpalast, das Theater, der Juche-Turm oder das Ongrui Restaurant - alles Bauten, die die kommunistische Handschrift tragen. Empfehlenswert sind außerdem der Morangborg Park und die Stadt Kaesong: Hier kann man die Schätze aus Koreas kaiserlicher Geschichte bewundern. Naturfans kommen im größten Nationalparks des Landes auf ihre Kosten oder reisen nach Myoyangsan: Hier kann man Wasserfälle, grüne Wälder und buddhistische Pagoden besichtigen.

Klima

In Nordkorea herrscht ein gemäßigtes Klima. Die heißeste Jahreszeit und gleichzeitig Regenzeit ist zwischen Juli und August. Am kältesten ist es zwischen Dezember und Januar. Frühling und Herbst sind überwiegend trocken und mild. Die Durchschnittstemperaturen liegen bei mindest Temperaturen von minus 7 Grad bis 20 Grad. und bei maximalen Temperaturen von 3 bis 30 Grad.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise in die Demokratische Volksrepublik Korea ein Visum, das von der Interessenvertretung der Demokratischen Volksrepublik Korea in Berlin ausgestellt wird. Im Regelfall ist eine Einladung von koreanischer Seite erforderlich.

Impfungen

Impfungen gegen Tollwut, Hepatitis A und B, Polio und Cholera sind ratsam.

Währung

1 Won = 100 Chon.

Sprache

Amtssprache ist Koreanisch. Russisch und Chinesisch sind als Handelssprachen gebräuchlich. Englisch wird auch teilweise gesprochen.

Beste Reisezeit

Die regenreichsten Monate sind Mai bis September. Die durchschnittliche Temperatur in Pjöngjang schwankt zwischen -8 und -2 Grad im Januar und 24 bis 31 Grad im August.

Flugdauer

Die Flugdauer von Frankfurt/Main nach Pyongyang beträgt ca. 15 Stunden.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +8 Stunden