Ein Polizeiauto wurde gerammt, ein Polizist verletzt

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich

NÖ: Pkw-Lenker floh vor Polizei und landete im Straßengraben

Der Probeführerschein-Besitzer (23) und der Beifahrer blieben unverletzt.

01/25/2021, 09:29 AM

Die Flucht vor der Polizei hat für einen Auto-Lenker am Sonntagnachmittag in Leopoldsdorf (Bezirk Bruck a. d. Leitha) im Straßengraben geendet. Der 23-Jährige war zunächst auf der B16 mit 174 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h geblitzt und danach von Beamten verfolgt worden. Im Bereich der Auffahrt zur Wiener Außenring Schnellstraße (S1) landete das Kfz dann auf einer Böschung. Der Einheimische und sein 41-jähriger Beifahrer blieben unverletzt.

Anzeige erfolgte

Der Vorfall wird der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Der Lenker verfügt nur über einen Probeführerschein.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

NÖ: Pkw-Lenker floh vor Polizei und landete im Straßengraben | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat