© Feuerwehr Krems an der Donau

Chronik Niederösterreich
02/26/2020

NÖ: Der kurioseste Unfall des Jahres

Lenker "parkte" sich bei Krems nach einem missglückten Fahrmanöver auf der Leitschiene ein.

von Johannes Weichhart

Viel haben die Freiwilligen der Feuerwehr Krems schon gesehen, aber so einen Unfall haben die Einsatzkräfte auch noch nicht zu Gesicht bekommen.

Zeugen halfen

Ein Lenker war nach einem missglücktem Fahrmanöver auf der B37a bei Krems von der Straße abgekommen und kam mit seinem Fahrzeug direkt auf der Leitschiene zu stehen. Der Insasse blieb zum Glück unverletzt, andere Verkehrsteilnehmer halfen ihm beim Verlassen des Fahrzeuges.

Kran wurde eingesetzt

In weitere Folge wurde das Auto mit einem Kran von der Leitschiene gehoben, danach war der Einsatz rasch beendet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.