Tempo und Bremsdynamik unterscheiden sich beim E-Bike von normalen Rädern

© Paolo Cipriani/istockphoto

Chronik Niederösterreich
08/24/2019

Mountainbiken im Wienerwald? Hier geht's am besten

Professionelle Mountainbiker testeten für den KURIER die neuen Strecken - vier Empfehlungen.

von Katharina Zach, Kevin Kada, Laura Schrettl

Laut Forstgesetz ist das Radeln im Wald nur auf freigegebenen Strecken erlaubt. Gelegenheit dazu gibt's nun dennoch genug: 1.250 Kilometer legale Mountainbike-Strecken wurden im Wienerwald neu geschaffen. 

Den Sportlern stehen nun 86 Mountainbike- und Trekking-Strecken zur Verfügung. Allein 20 Singletrails auf Wanderwegen sind dazu gekommen. Die teilen sich die Mountainbiker mit den Wanderern - "Shared Trail" heißt das Konzept, das auf respektvollem Umgang zwischen den verschiedenen Waldnutzern beruht.

Der Asphaltanteil wurde von 40 auf unter 32 Prozent reduziert. "Wie auf der Skipiste wurden die Routen nach blauen (leichten), roten (mittleren) oder schwarzen (schweren) Strecken kategorisiert", erklärt Christoph Vielhaber, Projektleiter und Chef des Wienerwald Tourismus. Die Experten erwarten sich damit eine Entlastung des Naturraums Wald.

Wir haben zwei Mountainbiker gebeten, die neuen Strecken zu testen. Ihre Lieblinsgrouten stellen sie in folgenden Videos vor: