© Kurier

Chronik | Niederösterreich
08/16/2019

Mordalarm im Bezirk Neunkirchen: 83-Jährige erstochen

Die Pensionistin wurde auf offener Straße getötet, der mutmaßliche Täter konnte gefasst werden.

Laut ersten Informationen soll die Frau in Gloggnitz auf offener Straße erstochen worden sein. Der Angriff soll sich um die Mittagszeit ereignet haben. Die Polizei konnte einen Verdächtigen, es soll sich um einen  38-jährigen Rumänen handeln, bereits festnehmen. "Eine Streife, die zufuhr, konnte den Verdächtigen verhaften. Er leistete keinen Widerstand", sagt Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner.

Auch ein ÖAMTC-Rettungshubschrauber war am Ort des Geschehens, doch die Notärzte konnten dem Opfer nicht mehr helfen.

Die Hintergründe zu der Bluttat sind noch völlig unklar. Ein Verwandtschaftsverhältnis soll zwischen Opfer und dem mutmaßlichen Messerstecher nicht bestanden haben.

Tragödie"

"Es ist eine furchtbare Tragödie. Ich bin gerade von einem Termin nach Hause gekommen, als ich die tote Frau auf der Straße liegen sah. Die Polizei hat das Gebiet abgeriegelt", berichtet Andreas Lisson, der als Evangelischer Pfarrer tätig ist.

Es handelt sich um die elfte Bluttat an einer Frau in diesem Jahr in Niederösterreich.