© Wiener Tierschutzverein

Tiere
07/22/2019

Meerschweinchen vor den Toren des Tierschutzvereins abgestellt

Die zwei Tiere wurden von den Mitarbeitern des Wiener Tierschutzvereins versorgt. Bereits fünf Nager in sechs Wochen ausgesetzt.

von Kevin Kada

Zwei Meerschweinchen wurden in der Nacht auf Montag vor den Toren des Wiener Tierschutzvereins (WTV) in Vösendorf (Bezirk Mödling) ausgesetzt.

Die Tiere waren in einer kleinen Plastikbox zusammengepfercht, daneben fand sich noch Einstreu und weiteres Zubehör. In den vergangenen sechs Wochen wurden nun bereits fünf Meerschweinchen ausgesetzt.

Eine Mitarbeiterin des WTV, die in der Früh als Erste eintraf, entdeckte die Tiere und brachte sie ins Gebäude. Dort wurden die beiden Nagetiere einem medizinischen Check unterzogen. Die beiden Weibchen befinden sich in einem guten Gesundheitszustand.

Die Mitarbeiter tauften die beiden Meerschweinchen auf die Namen "Flora" und Fluffy". Sie sind nun im Kleintierhaus des WTV untergebracht. Interessenten können sich beim Tierschutzverein melden.

Straftat

Der Wiener Tierschutzverein weißt aufgrund der aktuellen Fälle darauf hin, dass es sich beim Aussetzen eines Tieres um eine Straftat handelt. Auch dann, wenn dies vor einem Tierheim passiert, wo rasche Hilfe eher wahrscheinlich ist, so der WTV.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.