Großer Rettungseinsatz am Montagfrüh um leblosen Mann aus leerem Pool zu bergen

© FF Mauerbach

Chronik Niederösterreich
07/27/2020

NÖ: Mann blieb nach Sturz in leeren Pool über Stunden unentdeckt

Schwerverletzter musste von Feuerwehrleuten aus Becken gehoben werden.

von Wolfgang Atzenhofer

Schwer verletzt und unansprechbar wurde Montagfrüh im Bezirk St. Pölten-Land ein Rentner in einem leeren Pool gefunden. Sanitäter und Feuerwehren standen im Einsatz, um den Leblosen zu retten.

Wann und unter welchen Umständen der über 70 Jahre alte Mann in der Gemeinde Mauerbach in den leeren Swimmingpool gestützt und dann schwer verletzt liegen geblieben war, konnte von der Polizei und den Einsatzkräften vorerst nicht geklärt werden. Das Opfer dürfte aber über etliche Stunden unendeckt geblieben sein.

Der Schwerverletzte musste vom Notarztteam künstlich beatmet werden. Um das Unfallopfer aus dem tiefen Becken bergen zu können, wurde gegen 7.30 Uhr die Feuerwehr zur Menschenrettung alarmiert. Mannschaften von drei Wehren machten sich vorsorglich zum Unfallort auf den Weg. Mithilfe einer Korbtrage konnten die Retter den Mann aus dem Pool heben und dem Rettungsdienst übergeben. Der Schwerverletzte wurde dann weiter in ein Wiener Spital transportiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.