© Thomas Lenger

Chronik Niederösterreich
08/27/2020

Lieferwagen von Zug mitgeschleift: Lenker gestorben

Der Lieferwagen wurde von einem Zug auf der Pottendorfer Linie erfasst und mehrere hundert Meter mitgeschleift.

von Theresa Bittermann

Im Baustellenbereich eines Bahnschrankens wurde am Donnerstag im Gebiet von Trumau (Bezirk Baden) ein Lieferwagen von einem Zug erfasst. Der Lenker des Lieferwagens wurde mehrere hundert Meter mitgeschleift, im Fahrzeug eingeklemmt und verunglückte dabei tödlich. Er starb noch am Unfallort, wie Walter Schwarzenecker von der Landespolizeidirektion Niederösterreich dem KURIER bestätigte. 

Der Lenker des Kleintransporters war Polizeiangaben zufolge möglicherweise von der Sonne geblendet. Er dürfte das Rotlicht am Bahnübergang übersehen haben und umfuhr einen Halbschranken.

Laut ÖBB-Sprecher Christopher Seif befanden sich 55 Passagiere in dem Zug. Ein Fahrgast musste wegen eines Schocks behandelt werden. Die Reisenden wurden evakuiert und mit einem Autobus weiterbefördert. Zudem wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Die Zugstrecke war den Vormittag über gesperrt gesperrt. Laut Polizeisprecher Schwarzenecker seien die Fahrzeuge noch ineinander verkeilt, die Strecke könnte also noch einige Stunden gesperrt bleiben. 

Kurz nach 13 Uhr konnten die Aufräumarbeiten beendet und der reguläre Bahnbetrieb dann wieder aufgenommen werden, teilte Seif von den ÖBB dem KURIER mit. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.