© Thomas Lenger

Chronik Niederösterreich
10/04/2019

Landwirt getötet: "Massive Gewalt gegen den Oberkörper"

Im Fall jenes Fleischproduzenten aus Vösendorf, der von Unbekannten ermordet wurde, gibt es neue Erkenntnisse.

von Johannes Weichhart

Im Fall des ermordeten Bauern aus Vösendorf im Bezirk Mödling laufen die Ermittlungen des Landeskriminalamtes Niederösterreich weiterhin auf Hochtouren. Wie berichtet, hatte ein Angehöriger Mittwochfrüh den leblosen Körper des Mannes auf dem landwirtschaftlichen Anwesen entdeckt. Für die Polizei stand rasch fest, dass Franz U. getötet wurde.

Schwer Verletzungen im Bereich des Brustkorbes

Am Freitag wurde der Leichnam in der Gerichtsmedizin obduziert. "Fest steht, dass es eine massive Gewalteinwirkung gegen den Oberkörper gab. Es wurde unter anderem ein Thoraxtrauma festgestellt. Dabei handelt es sich um eine schwere Verletzung des Brustkorbes", sagte ein Fahnder zum KURIER.

Wohnzimmer verwüstet

Die Tatwaffe konnte von der Exekutive noch nicht sichergestellt werden. Unklar ist ebenfalls noch, ob in dem Haus etwas gestohlen wurde. "Die Spurensicherung gestaltet sich als sehr aufwendig. Die Täter hatten das Wohnzimmer mit einem Feuerlöscher verwüstet", heißt es.