© ÖAMTC

Chronik Niederösterreich
06/18/2021

Kollabierter 32-Jähriger bei Seehütte auf der Rax gerettet

Der Mann wurde durch die Bergrettung Reichenau an der Rax erstversorgt.

Am gestrigen Donnerstagabend ist ein 32-Jähriger, bereits lungentransplantierter, Bergsteiger auf der neuen Seehütte auf 1.643 Meter (Schutzhütte auf dem Hochplateau der Rax) kollabiert.

Der junge Patient wurde durch die Bergrettung Reichenau an der Rax und sowie durch das Team der neuen Seehütte erstversorgt. Zudem wurde der Christophorus 33, der ÖAMTC Intensivtransporthubschrauber, alarmiert.

Nach der Landung von Christophorus 33 wurde der Patient gemeinsam transportfähig gemacht und ins Landeskrankenhaus nach Wiener Neustadt gebracht.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare