© FF Wiener Neustadt

Wiener Neustadt
07/07/2018

Husky musste aus Heizungsrohr gerettet werden

Der Hund konnte von der Feuerwehr Wiener Neustadt aus seiner misslichen Lage befreit werden.

von Roland Pittner

Samstagfrüh musste die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt zu einer besonderen Tierrettung ausrücken. Ein Husky steckte mit dem Kopf in einem Heizungsrohr fest. "Wie und warum das Tier plötzlich im Rohr steckte, ist unklar", erklärt ein Sprecher der Feuerwehr. Das aufgeregte Tier sei vom Besitzer beruhigt  worden und von der Feuerwehr wurde mittels Seitenschneider das Rohr vom Kopf des Hundes entfernt. Laut Feuerwehr verlor der Vierbeiner  bei der Befreiungsaktion zwar ein paar Haare, blieb aber sonst unbeschadet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.