Polizei und Feuerwehr im Einsatz

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
09/25/2020

Großfahndung nach Bankräuber mit Rad samt Kindersitz

Vermummter Täter überfiel eine Bank in Alberndorf im Bezirk Hollabrunn. Eine Fahndung verlief negativ.

von Patrick Wammerl

Zu einem bewaffneten Raubüberfall ist es Freitagnachmittag im Bezirk Hollabrunn gekommen. Ein Täter mit einem auffällig grauen Rad samt Kindersitz hat die Filiale der Raiffeisenbank Seefeld-Hadres in Alberndorf im Pulkautal überfallen. Eine Alarmfahndung nach dem flüchtigen Radfahrer verlief vorerst ohne Ergebnis.

Laut Walter Schwarzenecker von der nö. Landespolizeidirektion ereignete sich der Überfall gegen 15.25 Uhr. "Zu dieser Zeit kam es in der Filiale zur Alarmauslösung durch die Mitarbeiter", so Schwarzenecker. Eine mit Mundschutz, Sonnenbrille und Kapuze vermummte Person hatte die Bank überfallen. Augenzeugen sahen den Verdächtigen anschließend mit dem Fahrrad, auf dem ein Kindersitz montiert war, flüchten.

Schuhe mit weißen Bändern

Laut Personenbeschreibung war der Räuber etwa 165 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Regenjacke und Kapuze. Als auffallendes Merkmal trug der Täter graue Handschuhe mit einem roten Logo sowie helle Sportschuhe mit weißen Bändern. Die Ermittlungen in dem Fall haben die Tatort- und Raubgruppe des nö. Landeskriminalamtes übernommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.